Krankheiten und Schädlinge:

Schnecken   sind mit Abstand der größte Schädling, sie schädigen fast ausschließlich junge Triebe und Knospen im Mai und Juni. Sie sind durch Schneckenkorn und den üblichen vorbeugenden Maßnahmen gut in Griff zu bekommen.

Blattläuse   sind nur sehr selten ein Problem, eine Behandlung ist kaum erforderlich.

Blattflecken treten gerne bei feuchter Witterung und insgesamt ungünstigen Bedingungen auf. Am besten schneidet man die befallenen Blätter weg und gibt sie in die Mülltonne.

Wurzelhalsfäule    wird meist durch Phytophthora hervorgerufen, die Fäulnis beginnt von der Basis am Wurzelhals her. Innerhalb von 2-3 Wochen können die Pflanzen absterben. Es gibt noch andere Bodenpilze welche Kakteen schädigen z.B.Fusarium. Befallene Pflanze nur in die Mülltonne geben, auch wenn die Triebspitzen noch gut aussehen. Sollten die Pflanzen aber zur Vermehrung verwendet werden, so tritt der Pilz oft erst nach 2-3 Jahren wieder auf. Ideale Standortbedingungen und Hygiene sind die beste Vorsorge.

Rostfarbige Flecken treten meist nach langen und schneereichen Wintern auf. Die Schädigung sieht aus wie ein Pilz und ist meist nur auf der Sonnenseite der Pflanzen zu sehen. Es handelt sich um Verbrennungen. Die kann am besten verhindert werden, wenn die Pflanzen in der gefährlichen Zeit Februar und März leicht schattiert werden. Die empfindlichste für diese Art von Flecken ist Opuntia compressa und Opuntia phaeacantha

 

 

Kakteengarten Oettingen, winterharte Kakteen und andere winterharte Pflanzen   

Kakteengarten
Lange-Mauer-Str. 9
86732 Oettingen i.Bay.
Telefon: +49 9082 8033

Öffnungszeiten 2016

März und Oktober

Montag bis Samstag 8-12 Uhr und zusätzlich Freitag 14-17 Uhr

 

April, Mai, Juni, Juli, August, September

Montag bis Freitag 8-17 Uhr Samstag 9-13 Uhr

Aktuelles

Youtube / Filme 

Sonstiges

 Kakteengarten Oettingen, winterharte Kakteen und andere winterharte Pflanzen  und pflegeleichte Gräber